slider1 slider2 teamfoto

Spielplan - Kalender

 

Resultate

SC Celerina - HC Albula 6:3

HC Poschiavo - HC Albula 6:3

HC Zernez - HC Albula 1:3

 

Dokumente


Bodycheck 19/20

Statuten HCA

                                                       

Matchbericht HC Albula

Ungewollte Wendung gegen den HC Poschiavo am 16.11.2019

Am letzten Samstag ging das zweite Meisterschaftsspiel des HC Albulas von statten. Der Gegner kam dieses Mal aus dem Val Poschiavo. Nach einer Anreise von knapp zwei Stunden nach Le Prese, versuchten die Gäste sich auf das Spiel im noch grünen Puschlav vorzubereiten. Nach einem schnellen Tor bereits nach knapp einer Minute gingen die Albulataler bereits in Führung. Das erste Drittel verlief mit Torchancen auf beiden Seiten, doch nur der HC Albula konnte die Scheibe noch zwei weitere Male hinter die Torlinie befördern. Die Teams gingen somit mit einem Zwischenstand von 0:3 in die Pause.

Der drittplatzierte aus der letzten Saison wechselte in der ersten Pause den Torhüter, um mit neuen Kräften ins nächste Drittel zu starten. Im mittleren Drittel verlief das Spiel zunehmend Körperspielbetonter und die Einheimischen kamen vermehrt zu gefährlichen Chancen. Der Torhüter des HCA, der auch am Ende der Partie zum Best Player der Mannschaft gekrönt wurde, hielt jedoch hervorragend. Erst kurz vor der Pause konnten sie dem Druck nicht mehr standhalten und die Poschiaviner verkürzten noch zum 1:3.

Der HC Albula wusste, dass die Einheimischen um jeden Preis gewinnen wollten. Das letzte Drittel war geprägt von vielen Torchancen des HC Poschiavo. Sie verkürzten nach rund sieben Minuten zum 2:3 und einige Minuten später sogar zum 3:3. Der HC Albula schien gebrochen, doch sie kämpften zusammen um eine Führung der Puschlaver zu verhindern. Nicht lange konnte das Unentschieden beibehalten werden, denn nur drei Minuten später gingen die Einheimischen im Powerplay in Führung. Der HC Albula war endgültig gebrochen und verloren das Spiel mit einer klaren Wendung mit 6:3.

Endresultat HC Poschiavo – HC Albula 6:3